04.04.2014

CAPITAL GARANTIEFONDS 02 – Die Talfahrt geht weiter Verjährung zum Jahresende droht

Für die gebeutelten Kapitalanleger des Capital Garantiefonds 02 mit Sitz in Augsburg ist keine Hoffnung auf eine Trendwende in Sicht.

Auch die Bilanzzahlen des Jahresabschlusses 2012 bestätigen den seit Jahren anhaltenden Abwärtstrend des Fonds, der sich durch steigende Verluste und abschmelzende Finanzanlagen abzeichnet.

So weist die Bilanz 2012 aus, dass die Finanzanlagen zum Vorjahreswert 2011 von 3,8 Mio. € zum 31.12.2012 nur noch mit 2,8 Mio. € in der Bilanz bewertet wurden, was ein Manko von über 26 % allein für das Jahr 2012 bedeutet.

Mit dem stetig absinkenden Finanzdepot steigen die jährlichen Verluste, betrug der Jahresverlust in 2010 noch  341.500,- €, waren es in 2011 schon  440.300,- € und nun sind es in 2012 sogar 599.200,- €.

Nach Auffassung unserer Kapitalmarktspezialisten ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Finanzanlagen vollständig aufgezehrt sind. Sogar eine Insolvenz ist dann nicht ausgeschlossen.

Für Anleger, die mit einer baldigen Besserung vertröstet wurden und denen zum Abwarten geraten wurde, kommt als weiteres Problem hinzu, dass eventuell bestehende Schadensersatzansprüche kenntnisunabhängig verjähren können. So dürften sämtliche Schadensersatzansprüche  von Beteiligungen aus dem Jahr 2003, die sich auf ein Beratungsverschulden stützen, bereits verjährt sein. Anleger aus dem Jahr 2004 müsste noch in diesem Jahr verjährungshemmende Maßnahmen ergreifen, damit ihnen die die Chance zur Schadenswiedergutmachung nicht verloren geht.

Als Ansprechpartner steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Steffen Hielscher aus unserer Kanzlei zur Verfügung.

Morgenstern und Partner Rechtsanwälte
Neugasse 5
07743 Jena

03641/636 10 0
03641/636 10 10 

Geschäftszeiten:

Mo - Fr.09.00 - 12.00
14.00 - 17.00


post(at)ra-jena.de

Sie finden uns auch hier:

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.