07.05.2018

P & R Container - Insolvenzverfahren eröffnet

Das Amtsgericht München hat als Insolvenzgericht am 19.03.2018 über das Vermögen der
P & R Container Leasing GmbH
P & R Container Vertriebs- und Verwaltungs GmbH
P & R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH

das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet und jeweils einen vorläufigen Insolvenzverwalter eingesetzt.

Über 50.000 Kapitalanlegern befürchten nun enorme Verluste, laut Presseberichten über 3 Mrd. Euro.

Die P & R Transport-Container GmbH hatte als Emittentin von Investments an Anleger bereits am 20.03.2018 im Bundesanzeiger einen Warnhinweis veröffentlicht und den möglichen Ausfall von Forderungen bekanntgegeben. Aufgrund der Insolvenzen sei die Fähigkeit der P&R Transport-Container GmbH zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen gegenüber den Anlegern auf Verzinsung und Rückzahlung danach erheblich gefährdet.

Am 26.04.2018 hat das Amtsgericht München nun auch über das Vermögen der P & R Transport-Container GmbH und der P&R AG das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet.
Die Gläubiger werden sich daher nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens mit dem Insolvenzverwalter ins Benehmen setzen müssen.

Wichtig für die Frage einer Haftung der Kapitalanleger  ist dabei die Klärung der jeweiligen Eigentums- und Vertragssituation bezüglich der Frachtcontainer. Dabei ist auch zu berücksichtigen, dass Mietverträge zumeist über die in der Schweiz ansässige Firma P & R Equipment geschlossen wurden.

Ansprechpartner in unserer Kanzlei hierzu ist RA Steffen Hielscher.

Morgenstern und Partner Rechtsanwälte
Neugasse 5
07743 Jena

03641/636 10 0
03641/636 10 10 

Geschäftszeiten:

Mo - Fr.09.00 - 12.00
14.00 - 17.00


post(at)ra-jena.de

Sie finden uns auch hier:

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.